Nanu! Was sucht dieses Pferd denn auf der Autobahn?

Lorsch - Da steht ein Pferd auf der Autobahn! Nein, das ist nicht der Titel einer Neuauflage des Schlagerklassikers "Da steht ein Pferd auf dem Flur" von "Klaus & Klaus, sondern ein Vorfall, der sich am Sonntagmittag auf der Autobahn 67 nahe dem südhessischen Lorsch im Kreis Bergstraße ereignete.

Am Sonntagmittag sorgte ein entlaufenes Pferd für eine Vollsperrung der Autobahn 67 bei Lorsch im südhessischen Kreis Bergstraße.
Am Sonntagmittag sorgte ein entlaufenes Pferd für eine Vollsperrung der Autobahn 67 bei Lorsch im südhessischen Kreis Bergstraße.  © 5vision.media

Wie ein Sprecher des südhessischen Polizeipräsidiums am Sonntagnachmittag mitteilte, seien gegen 11.40 Uhr gleich mehrere Anrufe besorgter Verkehrsteilnehmer bei den Beamten eingegangen.

Diese berichteten von einem Pferd, welches in Höhe der Anschlussstelle Lorsch über die A67 laufen würde. Umgehend machten sich die Ermittler auf den Weg, um das scheinbar verirrte Tier ausfindig zu machen und den fließenden Verkehr sowie das Pony selbst möglichst außer Gefahr zu bringen.

Mit Hilfe einer Vollsperrung des betreffenden Autobahnbereiches sowie der Unterstützung einer örtlichen Pferdekennerin konnte der sechs Jahre alte Reitpony-Mix in Gewahrsam genommen werden.

Auch die Besitzerin des Pferdes, eine 46-jährige Frau aus Bensheim, konnte schließlich erreicht werden, sodass das Tier unverletzt mit einem entsprechenden Anhänger zurück nach Hause gebracht werden konnte.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatte sich das Tier während eines Ausrittes scheinbar aufgrund eines Balles, den ein vorbeilaufender Spaziergänger mit sich führte, erschrocken.

Daraufhin warf das Pony seine Reiterin, die Tochter der Besitzerin, ab und flüchtete. Die junge Frau wurde bei dem Zwischenfall glücklicherweise ebenfalls nicht verletzt.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0