"Kämpferin" Lilly hat nur knapp überlebt: Wer gibt der Hündin ein Zuhause?

Burg - Ausnahmezustand im Tierheim Burg: Auf einen Schlag mussten die Pfleger 250 Tiere aus einer Tierhortung aufnehmen, die sich nun alle ein neues Zuhause wünschen. So auch Seniorin Lilly.

Schäferhündin Lilly hat sich von einer schweren Krankheit erholt und wartet nun im Tierheim Burg auf neue Besitzer.
Schäferhündin Lilly hat sich von einer schweren Krankheit erholt und wartet nun im Tierheim Burg auf neue Besitzer.  © Screenshot/Facebook/tierisch tierisch

Die achtjährige Hündin ist bereits dem Tod von der Schippe gesprungen, verrät eine Pflegerin des Tierheims Burg in der MDR-Sendung "Tierisch tierisch".

Die Schäferhündin litt unter einer Krankheit, wodurch ihr Nasenbein komplett zertrümmert wurde. Als sie schließlich vom Tierarzt untersucht werden konnte, drohte der gesplitterte Knochen sich in ihr Gehirn zu bohren. Das wäre ein sicheres Todesurteil für die Hunde-Dame gewesen.

Glücklicherweise konnte sich Lilly durch mehrere Operationen, Reha und viel Ruhe komplett erholen und ist heute wieder topfit.

Älteste Schildkröte der Welt feiert Geburtstag: Ihr liebstes Ex-Hobby bringt zum Schmunzeln
Tiergeschichten Älteste Schildkröte der Welt feiert Geburtstag: Ihr liebstes Ex-Hobby bringt zum Schmunzeln

Für ihren Lebensabend wünscht sich der gemütliche Riese Besitzer mit ganz viel Zeit, am besten Rentner oder Menschen, die von zu Hause aus arbeiten. Da sie panische Angst vor Gewittern hat, braucht sie stets jemanden an ihrer Seite, der sie eventuell beruhigen könnte.

Mit Kindern ab zehn Jahren kommt sie gut klar, andere Hunde, Katzen oder Kleintiere mag sie aber nicht. Sie ist für ihr Alter noch topfit, aktiv, sehr verspielt und verschmust.

Ihr interessiert Euch für Lilly oder ein anderes Tier aus dem Tierheim Burg? Alle Infos gibt's auf der Website des Tierheims.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/tierisch tierisch

Mehr zum Thema Tiergeschichten: