Einfach nur grauenhaft: Kater läuft mit schrecklicher Verletzung durch die Straßen

Kambodscha - Wieder ein trauriger Fall von Tierquälerei bei "Vier Pfoten".

Kater Ramon hat sein rechtes Bein verloren.
Kater Ramon hat sein rechtes Bein verloren.  © Screenshot/Facebook/Vier Pfoten/Animal Rescue Cambodia

Kater Ramon wurde von Tierschützern schwer verletzt auf den Straßen von Kambodscha gefunden. Aus seinem Vorderbein ragte ein Knochen hervor. "Wir ersparen euch die schlimmsten Bilder - glaubt uns einfach, wenn wir sagen, dass es furchtbar aussah", schreibt die Tierschutzorganisation auf ihrer Facebook-Seite. 

Nach ersten Untersuchungen wurde Erschreckendes festgestellt: Ramons grauenhafte Verletzung musste bereits mindestens ein bis zwei Monate alt gewesen sein! 

Während der gesamten Zeit muss die Samtpfote unter unerträglichen Schmerzen gelitten haben. 

Die Tierschützer aus Kambodscha vermuten, dass der Kater entweder Opfer von schwerer Tierquälerei wurde oder einen Verkehrsunfall hatte. Beide Dinge sind keine Seltenheit in Kambodscha

Tierärzte mussten Ramons Bein leider amputieren, da es einfach zu schwer verletzt war. Trotz der schweren Operation verlief alles gut. 

Der Straßenkater erholte sich überraschend schnell.

Die Mitarbeiter von Animal Rescue Cambodia sind sich sicher, dass der Kater ohne die OP nicht überlebt hätte.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Vier Pfoten/Animal Rescue Cambodia

Mehr zum Thema Tiergeschichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0