Schock für Spaziergängerin: Krokodil in See ruft Polizei auf den Plan

Deidesheim - Der perfekte Sonntag sieht in etwa so aus: Ausschlafen, frühstücken, ein langer Spaziergang durch die Natur und im nahegelegenen See ein Krokodil beobachten. Ihr denkt, da stimmt etwas nicht? Das dachte sich eine Frau am Sonntagnachmittag im rheinland-pfälzischen Deidesheim im Landkreis Bad Dürkheim auch.

Diese täuschend echte Attrappe rief am Sonntagnachmittag die Polizei im rheinland-pfälzischen Deidesheim auf den Plan.
Diese täuschend echte Attrappe rief am Sonntagnachmittag die Polizei im rheinland-pfälzischen Deidesheim auf den Plan.  © Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Gegen 13.10 Uhr war die Spaziergängerin am See "Am Paradiesgarten" unterwegs, als sie plötzlich den Kopf eines Reptils aus dem Wasser ragen sah. Dies berichtete ein Sprecher der Polizeidirektion in Neustadt an der Weinstraße.

Umgehend wählte sie den Notruf und alarmierte die Polizei. Da der Ernst der Lage und die mögliche Gefahr, die unter Umständen von dem Schuppentier hätte ausgehen können, in diesem Moment noch nicht abzusehen war, machte sich eine Polizeistreife umgehend auf zum Ort des Geschehens.

Dort angekommen konnte jedoch bereits schnell Entwarnung gegeben werden. Der Krokodilskopf entpuppte sich als täuschend echte Attrappe, die ein Unbekannter wohl zuvor in dem See platziert hatte.

Eine Gefahr ging von dem Fake-Kroko logischerweise nicht aus. Wer sich den aufsehenerregenden Scherz erlaubt hatte, ist bislang nicht bekannt.

Titelfoto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Mehr zum Thema Tiergeschichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0