Tierische Rettungsmission: Pferd bricht mitten auf Koppel in Eis ein

Stockstadt am Main - Am Donnerstag verletzte sich ein Pferd im unterfränkischen Stockstadt, nachdem es in eine vereiste Wasserfläche einbrach.

Feuerwehrleute umringen das verletzte Pferd.
Feuerwehrleute umringen das verletzte Pferd.  © 5.vision.media

Die Besitzer des Pferdehofs "Auhof" alarmierten gegen 11.30 Uhr die Feuerwehr, nachdem eines ihrer Pferde auf der Koppel ins Eis eingebrochen war und sich nicht mehr selbstständig befreien konnte.

Nach ersten Informationen rutsche das 31-jährige Pferd mit einem Gewicht von 600 Kilogramm auf der glatten Eisfläche aus und brach daraufhin in das Eis ein.

Die hinzugerufene Feuerwehr konnte das Tier schließlich mithilfe eines Teleskopladers und eines Geschirrs aus der Eisschicht befreien.

Eine Tierärztin war vor Ort und kümmerte sich anschließend um das verletzte Pferd.

Titelfoto: 5.vision.media

Mehr zum Thema Tiere: