Außergewöhnlicher Einsatz: Polizei eskortiert ganze Enten-Familie

Lakeland (USA) - Im US-Bundesstaat Florida führte ein Streifenpolizist in der vergangenen Woche einen außergewöhnlichen Einsatz mit gleich 13 Tieren durch.

Officer Bailey begleitet 13 Enten auf ihrem Weg durch Lakeland.
Officer Bailey begleitet 13 Enten auf ihrem Weg durch Lakeland.  © Facebook/LakelandPD

Als Officer Bailey auf Streife war und eine große Straße entlang fuhr, bemerkte er eine Enten-Mutter, die mit ihren zwölf Jungtieren unterwegs war.

Doch die Großfamilie lief nicht etwa auf dem Fußweg oder gar einem Rasen. Sie befand sich direkt in der Mitte der Straße, schrieb das Polizeirevier auf Facebook.

Bailey reagierte sofort geistesgegenwärtig und steuerte seinen Geländewagen ebenfalls in die Mitte der Fahrbahn.

So konnte er sicherstellen, dass kein anderes Fahrzeug in die Familie crasht und die Entchen verletzt.

Doch die Mission war gar nicht so einfach, wie man zuerst vermuten könnte.

Als Officer Bailey seinen Wagen am rechten Straßenrand parkte und ausstieg, um die Enten ganz persönlich zu eskortieren, liefen diese immer wieder vor ihm weg.

Polizeieinsatz wurde mit Video dokumentiert

Enten liefen nicht auf direktem Weg zum See

"Wie Sie in dem Video sehen können, machten sie ein paar Umwege und stießen auf ein paar Barrieren, die ein bisschen zu groß für ihre kleinen Schwimmhäute waren", schrieben die Beamten auf Facebook.

So gingen die Tiere über einen Parkplatz, erklommen Bahngleise und kreuzten mehrfach Straßen, ehe sie an ihrem Ziel, dem Lake Mirror, ankamen. Zum Glück ließ Bailey nicht locker. 

Denn als die Gruppe gerade am städtischen See ankam, wollte die Enten-Mutter eine abwärtsführende Treppe benutzen. Der engagierte Polizist erkannte die Gefahr, die von den hohen Stufen vor allem für die jungen Küken ausging, und führte die Enten an einer Rollstuhl-Rampe zu dem beliebten Erholungsort. Doch die Enten kürzten anschließend ab: Sie sind einfach über die Wiese ins kühle Nass gewatschelt.

Officer Bailey folgte den Enten auf Schritt und Tritt, bis die kleinen Tiere im Lake Mirror in der Stadt Lakeland ankamen, ohne auch nur die kleinste Verletzung von diesem abenteuerlichen Trip bekommen zu haben. 

Titelfoto: Facebook/LakelandPD

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0