Vorstellung der anderen Art: Das Ratten-Duo Abby und Peach sucht ein neues Zuhause!

Köln - Ja, auch diese kleinen Nagetiere brauchen ihre Streicheleinheiten, obwohl sie gemeinhin nicht den besten Ruf haben. Das Kölner Tierheim Dellbrück stellte in ihrem letzten Post bei Instagram mal keine Hunde oder Katzen vor - sondern Ratten...

Ein unzertrennliches Duo: Abby und Peach freuen sich auf ihre neuen Besitzer.
Ein unzertrennliches Duo: Abby und Peach freuen sich auf ihre neuen Besitzer.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/tierheim_dellbrueck

Die beiden Damen Abby (weißes Fell) und Peach (braunes Fell) suchen nämlich noch ein neues Zuhause.

Wegen einer Allergie wurden die beiden knuffigen Lebewesen abgegeben.

Die Tier-Experten sehen in der weißen und der braunen Lady wahre Künstler: "Die beiden finden es mega interessant, menschliche Ohren zu inspizieren und Kunststücke auf Schultern einzuüben."

Wölfe breiten sich deutschlandweit aus: So viele Rudel sind schon in Sachsen-Anhalt angekommen
Tiere Wölfe breiten sich deutschlandweit aus: So viele Rudel sind schon in Sachsen-Anhalt angekommen

So bespringen, tollen und beschnuppern sie gerne Menschen, ohne dabei etwas Böses im Schilde zu führen.

Mehr Informationen geben die Tierpfleger gar nicht preis, denn die weiteren Fähigkeiten lernen die neuen Besitzer dann kennen, "wenn sie bei Euch eingezogen sind".

Bei den mehr als 42.600 Followern kommt das weibliche Ratten-Duo richtig gut an. Eine Userin schreibt: "Wunderbare kleine Nager...❤️❤️❤️" und auch eine weitere Tierfreundin meint "Wie süß 😍😍😍😍😍😍."

Ja, süß sind Abby und Peach zweifelsohne. Deswegen hoffen wir auch, dass sie bald ein neues Zuhause finden!

Instagram-Post des Tierheims Dellbrück vom Ratten-Duo Abby und Peach

Das Tierheim Köln-Dellbrück

Bereits seit mehr als 50 Jahren gibt es das Tierheim im Kölner Stadtteil Dellbrück. Rund 20 Mitarbeiter kümmern sich um die Versorgung und Vermittlung von Haustieren. Pro Jahr werden etwa 2000 Tiere vermittelt. Als privater Verein finanziert sich das Tierheim nach eigenen Angaben durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften.

Wer ein Tier übernehmen möchte, muss einige Dinge beachten. Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Je nach Tier fällt eine unterschiedlich hohe Schutzgebühr an, mit der die Kosten für die Unterbringung und die tierärztliche Untersuchung zum Teil gedeckt werden. Während der Corona-Pandemie gelten besondere Regeln. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: https://tierheim-koeln-dellbrueck.bmtev.de/.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/tierheim_dellbrueck

Mehr zum Thema Tiere: