Tausende Schildkröten und Seesterne erobern Strände

Odisha (Indien) - Tausende kleine, scheinbar schwarze Wesen krabbeln über den Strand von Odisha in Indien. Das Internet ist entzückt.

Schildkröten verlassen ihre Nester und ziehen in den Golf von Bengalen.
Schildkröten verlassen ihre Nester und ziehen in den Golf von Bengalen.  © Screenshot/Twitter/susantananda3

Der indische Forstbehörden-Mitarbeiter Susanta Nanda zeigte am gestrigen Freitag ein Video der unheimlichen Tier-Wanderung auf Twitter.

Zu sehen sind dort Tausende kleiner Schildkröten, die vermutlich vor kurzer Zeit erst geschlüpft sind und nun für weiteres Leben in das Meer ziehen.

Schildkröten legen ihre Eier immer am Strand ab und vergraben sie bis zu einem halben Meter tief im Sand. Dort bleiben die Eier warm und sicher vor Fressfeinden. 

Nach 40 bis 60 Tagen schlüpfen die kleinen Schildkröten-Babys, buddeln sich frei und laufen schließlich ins Meer. Dabei kommt es nicht selten zu solch einer Rudelbildung. 

Tierschützer und Forscher stehen nicht selten bei diesem Natur-Schauspiel daneben und beobachten den Prozess. Sie sorgen aber auch für Sicherheit.

Auch Seesterne kommen zuhauf an den Strand

In weiteren Tweets sehen Strand-Fans auch immer wieder Seesterne an Thailands Küsten. 

Diese Tiere lassen sich normalerweise nicht so nah an den Strand herantreiben. Doch hier entdecken sie den Ao Siao Beach in der thailändischen Provinz Krabi.

Tierschützer vermuten, weil Tausende Touristen fehlen, wagen sich die Sterne nun in neue Gefilde vor.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/susantananda3

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0