Wolfs-Rüde streift durch Hessen: Wird er auf sesshaftes Weibchen treffen?

Hosenfeld/Wiesbaden - Bei Hosenfeld im osthessischen Landkreis Fulda ist ein bislang unbekannter Wolf entdeckt worden.

Ein bislang unbekannter männlicher Wolf wurde im Landkreis Fulda in Osthessen festgestellt. Im benachbarten Kreis lebt eine Wölfin (Symbolbild).
Ein bislang unbekannter männlicher Wolf wurde im Landkreis Fulda in Osthessen festgestellt. Im benachbarten Kreis lebt eine Wölfin (Symbolbild).  © 123Rf/lightpoet

Dies ergab die Untersuchung einer Abstrich-Probe, wie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

Die Probe war demnach am 1. Mai an einem gerissenen Rehbock bei Hosenfeld entnommen worden.

Der Rüde stammt den Angaben zufolge laut der Probenauswertung aus dem niedersächsischen Rudel Munster.

Weitere Wolfsnachweise aus Landkreis Fulda gibt es laut HLNUG aktuell nicht. Ob sich der Rüde also noch in der Region aufhält oder ob er bereits weitergewandert ist, sei unbekannt.

Im benachbarten Landkreis Hersfeld-Rotenburg seien in den vergangenen Monaten regelmäßig Wolfsnachweise erbracht worden, hieß es.

"Ein weibliches Tier ist hier bereits sesshaft", teilte die Behörde mit.

Ist der Rüde aus dem Landkreis Fulda eventuell auf Freiersfüßen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg unterwegs?

Titelfoto: 123Rf/lightpoet

Mehr zum Thema Wölfe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0