Wolfsriss in Sachsen: Drei Schafe auf Weide getötet

Querbitzsch - In der Nacht zum Mittwoch hat ein Wolf sein Unwesen im Landkreis Nordsachsen getrieben: Drei Tiere fielen Isegrim zum Opfer!

Jan Zeidler (51) hält seit sechs Jahren Schafe. Erfahrungen mit einem Wolfsriss hatte er noch nicht.
Jan Zeidler (51) hält seit sechs Jahren Schafe. Erfahrungen mit einem Wolfsriss hatte er noch nicht.  © LausitzNews/Sven Bartsch

Wie Jan Zeidler (51), der Besitzer der Schafe, berichtete, hatte er am Mittwochmorgen nach seinen Tieren sehen wollen und dann hinter seinem Haus in Querbitzsch die schreckliche Entdeckung gemacht.

Drei seiner Tiere lagen dort tot auf der Weide. Wie ein Wolfsgutachter später bestätigte, hatte ein Wolf die Tiere gerissen und übel zugerichtet.

Bereits mehrfach war das Raubtier in der Gegend um Querbitzsch gesichtet worden, bislang hatte Zeidler in seinen sechs Jahren als Schafhalter keine schlechten Erfahrungen mit dem Wolf gemacht.

Der Wolf riss drei Schafe und richtete die Tiere übel zu.
Der Wolf riss drei Schafe und richtete die Tiere übel zu.  © LausitzNews/Sven Bartsch

Ob das Raubtier in nächster Zeit noch einmal zuschlagen wird, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: LausitzNews/Sven Bartsch

Mehr zum Thema Tiere: