Diebe klauen Schaf, doch das ist giftig

Worms - Die Polizei in Rheinland-Pfalz warnt die Öffentlichkeit vor einem giftigen Schaf.

Das Archivbild zeigte einige weiße gehörnte Heidschnucke-Schafe.
Das Archivbild zeigte einige weiße gehörnte Heidschnucke-Schafe.  © 123RF/Gerhard Butke

Das Tier, eine weiße gehörnte Heidschnucke, wurde im Zeitraum zwischen dem 7. April, 12.30 Uhr und dem 8. April, 12 Uhr, von einem Feld zwischen Worms-Herrnsheim und Worms-Abenheim gestohlen.

Die Beamten der Polizeidirektion Worms gehen offenbar davon aus, dass der oder die Diebe das Schaf schlachten und das Fleisch des Tieres essen könnten.

Vor diesem Hintergrund formulierten die Polizisten eine eindringliche Warnung: Das Fleisch des Schafs ist giftig!

"Die Heidschnucke wurde vor ein paar Tagen geimpft. Diese Impfung ist jedoch für den Menschen giftig und das Fleisch ist ungenießbar", sagte ein Polizeisprecher.

Sollte das Fleisch des Schafs bereits verzehrt worden sein, so müsste auf dem schnellsten Weg eine ärztliche Untersuchung erfolgen.

Die Ermittlungen zu dem Schaf-Diebstahl dauern an. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 062418520 bei der Polizei in Worms melden. 

Titelfoto: 123RF/Gerhard Butke

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0