Tierpark Hellabrunn nimmt Abschied von "Quintana"

München - Die Münchner Eisbärin Quintana zieht nach Frankreich um. Ihre neue Heimat werde ab Juli der Zoo in der Gemeinde La Flèche im Westen des Landes sein, teilte der Tierpark Hellabrunn am Montag in München mit.

Das damals vier Monate alte Eisbärenmädchen Quintana (r) und seine Mutter Giovanna im März 2017. (Archiv)
Das damals vier Monate alte Eisbärenmädchen Quintana (r) und seine Mutter Giovanna im März 2017. (Archiv)  © Sven Hoppe/dpa

Ihr Gefährte in der Eisbärenanlage wird dort das Männchen Aron sein. Ein perfektes Paar, meinte der Tierpark. 

Nachwuchs ist zwar erwünscht, wird aber auf sich warten lassen, denn beide sind noch nicht geschlechtsreif. Quintana könne erst mit fünf oder sechs Jahre erfolgreich gedeckt werden.

"Quintana ist ein echter Publikumsliebling. Ihre liebevolle und verspielte Art wird fehlen", sagte die zoologische Leiterin Beatrix Köhler. Damit die dreieinhalb Jahre alte Eisbärin die Reise gut übersteht, bereiten die Tierpfleger sie momentan darauf vor - mit einem Kistentraining. 

Dadurch könne sie sich behutsam an ihre Transportbox gewöhnen, eine Narkose könne dadurch vermieden werden, hieß es aus Hellabrunn.

Quintanas Mutter Giovanna bleibt indes in Hellabrunn zurück. Einsam wird es für sie aber nicht: Zwei weitere Eisbären-Weibchen sollen im Münchner Tierpark einziehen. Der Zeitpunkt steht noch nicht fest.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0