Elefanten-Nachwuchs im Grünen Zoo Wuppertal: Gesundes Kalb erblickt Licht der Welt!

Wuppertal - Der Grüne Zoo darf sich über die Geburt eines kerngesunden Elefanten-Kalbs freuen! Der jüngste Spross erblickte am heutigen Freitagmorgen das Licht der Welt und verzückt seitdem nicht nur seine Herde.

Das Jungtier suchte gleich den Weg zum Euter seiner Mutter – die kam aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus.
Das Jungtier suchte gleich den Weg zum Euter seiner Mutter – die kam aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus.  © Vanessa Hagedorn/Grüner Zoo Wuppertal

Um 7.15 Uhr war es endlich so weit! Nach 660 Tagen Tragzeit brachte die 14-jährige Elefantendame "Tika" ihr gesundes und insgesamt zweites Kalb inmitten der gesamten Herde zur Welt.

Nur wenige Minuten, nachdem das insgesamt 14. Elefanten-Jungtier aus Wuppertal zur Welt kam, suchte es eifrig den Euter seiner Mutter und brachte sich prächtig in der Familie der Afrikanischen Elefanten ein.

Für die 14-Jährige "Tika" ist es nach der Geburt von "Kimana" im Jahr 2020 das zweite Kalb, was sie selbst zur Welt gebracht hat. Der Vater des Jungtiers ist der Elefantenbulle "Tooth", der im Mai 2019 im Tausch gegen den in die Jahre gekommenen Bullen "Tusker" aus Rhenen (Niederlande) nach Wuppertal gezogen war.

Tierquälerei oder kreativ? Zoo verwandelt Hundewelpen in Panda-Babys!
Zoo News Tierquälerei oder kreativ? Zoo verwandelt Hundewelpen in Panda-Babys!

Für den ehemaligen Niederländer ist das neue Kalb sein ganzer Stolz! Es ist sein erster Nachwuchs überhaupt. Damit erhält er nun offiziell den Status des Zuchtbullen.

Der glückliche Post des Grünen Zoo Wuppertal auf Facebook

Noch kann das Geschlecht des Neuankömmlings allerdings nicht eindeutig definiert werden. Neben der Herde der Afrikanischen Elefanten freut sich auch der Zoo Wuppertal über den Zuwachs. Er bestätigt damit seinen Status als erfolgreichster Züchter Afrikanischer Elefanten innerhalb der europäischen Zoogemeinschaft.

Titelfoto: Vanessa Hagedorn/Grüner Zoo Wuppertal

Mehr zum Thema Zoo News: