Neue Panda-Dame im Tierpark Görlitz: So besonders ist ihr Name

Görlitz - Der Naturschutz-Tierpark Görlitz ist um ein junges Panda-Mädchen reicher.

Panda-Dame "Zayah" trägt ihren Namen nicht umsonst.
Panda-Dame "Zayah" trägt ihren Namen nicht umsonst.  © Tierpark Görlitz

Die Roter-Panda-Dame sei bereits vergangene Woche in den Tierpark eingezogen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Die Mitarbeiter freuten sich sehr über den Einzug der hübschen Katzenbärin. "Die ist ja wunderschön", lautete die erste Reaktion einer Angestellten. Kein Wunder also, dass das Tier auf den tibetischen Namen "Zayah" getauft wurde, was übersetzt "wunderschön" bedeutet.

Zayah wurde im Juni 2020 im niederländischen Zoo Alphen geboren und ist die Nachfolgerin der vor einem Jahr im Tierpark Görlitz verstorbenen Nima. Weil Nimas letztes Jungtier den Görlitzer Tierpark verließ und nach Luxemburg kam, lebte Pandamännchen Metok mutterseelenallein.

Paket der besonderen Art: DHL verschickt 200-Kilo-Gorilla
Zoo News Paket der besonderen Art: DHL verschickt 200-Kilo-Gorilla

Dass plötzlich eine neue Partnerin eingezogen ist, damit hat Metok offenbar nicht gerechnet. Zunächst knurrte der Pandamann, toleriert jedoch mittlerweile das süße Weibchen.

Die Tierpark-Mitarbeiter hoffen, dass sich das Pärchen in der nächsten Paarungssaison, also im kommenden Winter, näher kommt.

Im Görlitzer Tierpark wurden bisher 20 Rote Pandas geboren. Kuratorin Catrin Hammer: "Wir hoffen, dass Zayah die Erfolgsgeschichte der Pandazucht im Naturschutz-Tierpark Görlitz fortführt."

Titelfoto: Tierpark Görlitz

Mehr zum Thema Zoo News: