Zwei Jungstörche bangen nach Blitzeinschlag in ihrem Nest um ihr Leben

Rastatt-Plittersdorf - Im baden-württembergischen Rastatt-Plittersdorf kam es am Mittwochmorgen zu einer spektakulären Rettungskation.

Die Störche bibbern im Nest um ihr Leben.
Die Störche bibbern im Nest um ihr Leben.  © Polizei Offenburg

Wie die Polizei mitteilte, brannte in der Kleinwäldelestraße gegen fünf Uhr ein Strommast, nachdem dort ein Blitz eingeschlagen war.

Ebenfalls in Flammen stand ein Storchennest, das die Tiere auf dem Strommasten gebaut hatten. Darin befanden sich zwei Jungstörche, die noch nicht fliegen konnten und dementsprechend um ihr Leben bibberten.

Doch die Rettung nahte. Einsatzkräfte der Feuerwehr Plittersdorf und Rastatt konnten die Störche mithilfe einer Drehleiter befreien und der Tierrettung übergeben.

Mann verliert Kontrolle über Fahrrad und wird von Alligator angegriffen
Tiere Mann verliert Kontrolle über Fahrrad und wird von Alligator angegriffen

Laut den Experten haben die jungen Vögel den dramatischen Vorfall unbeschadet überstanden.

Die Stadtwerke mussten derweil den brennenden Teil der Stromleitung vom Netz nehmen, sodass es zu einem zwischenzeitlichen Stromausfall im umliegenden Wohngebiet kam.

Verletzt wurde niemand.

Titelfoto: Polizei Offenburg

Mehr zum Thema Tiere: