Frau erkennt, dass sie als Kind entführt wurde: Dann erfährt sie ganze Wahrheit

USA - Vor ihrer Hochzeit wollte sie ihre leibliche Mutter ausfindig machen. Doch dabei stieß sie auf ein dunkles Familiengeheimnis.

TikTok-Nutzerin thebeardedmom (42) erfuhr durch Zufall, dass sie als Kind als vermisst gemeldet worden war.
TikTok-Nutzerin thebeardedmom (42) erfuhr durch Zufall, dass sie als Kind als vermisst gemeldet worden war.  © tiktok.com/@thebeardedmom

Alles begann im Jahr 2005: TikTok-Nutzerin thebeardedmom (42) - damals noch 26 Jahre jung - begab sich auf die Suche nach ihrer Mutter.

Dank ihrer Geburtsurkunde wusste sie bereits, dass sie nicht bei ihren biologischen Eltern aufgewachsen war: "Ich weiß nicht, was mich dazu veranlasste, das Sheriffs Department in der Stadt anzurufen, in der ich geboren wurde - es schien damals einfach Sinn zu ergeben."

Doch als sie bei der örtlichen Polizeistelle nachfragte, traf sie der Schlag: Ihr Name stand auf einer Liste für vermisste Personen!

Mann behauptet, seine Frau wäre gestorben, um bei Tinder-Date zu landen
TikTok Mann behauptet, seine Frau wäre gestorben, um bei Tinder-Date zu landen

"So habe ich herausgefunden, dass ich entführt worden bin", erzählt sie im ersten von mehreren TikToks, in denen sie ihre außergewöhnliche Lebensgeschichte teilt.

Der Sheriff sagte ihr damals, er könne keine Informationen über ihre Mutter finden, war sich aber sicher, dass sie als vermisst gemeldet worden war - und das schon 1980.

"Es gab eine polizeiliche Untersuchung, auf die ich nicht zugreifen konnte, da die Unterlagen archiviert worden waren, aber [er sagte], dass ich entführt worden sei", berichtet die 42-Jährige.

Frau engagierte Privatdetektiv, um leibliche Mutter zu finden

In einem zweiten Video erklärt die TikTokerin dann, dass ihre biologische Mutter sie an die Familie, bei der sie aufgewachsen war, verkauft hatte - aber ihre Großmutter nichts davon wusste und deshalb annahm, dass sie vermisst werde.

"Die Familie meiner Mutter, sie alle glauben, dass ich entführt wurde. Die Familie, die mich entführt hat, ihre [erweiterte] Familie, sie alle glauben, dass ich vor einer verrückten Frau gerettet wurde."

Um ihre leibliche Mutter doch noch zu finden, entschied sich die damals 26-Jährige dazu, einen Privatdetektiv einzuschalten. Mit Erfolg: Ein Jahr später waren beide wieder vereint, konnten sich versöhnen und ihre Mutter nahm sogar an ihrer Hochzeit teilnehmen.

Titelfoto: tiktok.com/@thebeardedmom

Mehr zum Thema TikTok: