Frau hat zwei Vaginen und denkt, das sei normal: Beim Frauenarzt erfährt sie die Wahrheit

Hunter Valley (Australien) - Lange Zeit dachte Tee Bartlett (24), es sei normal, zwei Vaginen zu haben. Im Alter von 16 Jahren erfuhr die TikTokerin jedoch das erste Mal, dass sie eine angeborene Fehlbildung hat.

Auf TikTok erzählte Tee Bartlett (24) ihre ganze Geschichte.
Auf TikTok erzählte Tee Bartlett (24) ihre ganze Geschichte.  © Screenshot/TikTok/teesblueworld

Wie Tee in einem ihrer Videos auf TikTok erzählte, war sie früher immer davon ausgegangen, dass es normal sei, zwei Vaginalöffnungen zu haben.

Erst, als die Australierin mit 16 Jahren zum ersten Mal ihre Tage bekam, kam die Wendung.

Damals fragte Tee ihre Mutter, in welche der beiden Öffnungen sie das Tampon einführen solle. Die war allerdings von der Frage so irritiert, dass beide gemeinsam einen Frauenarzt aufsuchten.

Mann muss am Tag seiner Hochzeit ins Krankenhaus, also heiratet Braut ohne ihn
TikTok Mann muss am Tag seiner Hochzeit ins Krankenhaus, also heiratet Braut ohne ihn

"Sie schlug vor, dass wir zu einem Gynäkologen gehen sollten. Da wurde mir klar, dass sie es ernst meinte und dass es da unten wirklich keine zwei Eingänge geben sollte", erzählte die TikTok-Userin.

Doch die Suche nach der Ursache gestaltete sich zunächst nicht ganz so einfach. Insgesamt drei Ärzte besuchten Mutter und Tochter, um endlich herauszufinden, was wirklich los war.

"Ich hatte das Gefühl, verrückt zu werden. Ich habe an mir selbst gezweifelt", so die junge Frau in ihrem Clip. Erst der dritte Frauenarzt erkannte das Problem letztlich.

Tee hatte ein Vaginalseptum, also eine angeborene anatomische Fehlbildung der Scheide. Wenn sich die Vagina nicht vollständig entwickelt hat, bleibt eine Trennwand aus Gewebe darin zurück.

Tee Bartlett auf Instagram

Mehrere Frauen melden sich bei TikTokerin mit ähnlichen Problemen

Erst beim dritten Arzt klärte sich auf, woran die TikTokerin wirklich litt. (Symbolbild)
Erst beim dritten Arzt klärte sich auf, woran die TikTokerin wirklich litt. (Symbolbild)  © 123RF/akkamulator

Da die Fehlbildung beim Sex und auch bei der Geburt gefährlich werden kann, empfahl ihr der Gynäkologe eine Operation.

Zudem war Tees Scheidenwand dicker und länger, was ein noch größeres Risiko darstellte. Mit 17 Jahren entschied sich Tee für den Eingriff, der die Lebensqualität deutlich erhöhte.

Dankbar ist die heute 24-Jährige nicht nur für die erfolgreich verlaufende OP.

Frau findet 50 Minuten vor Geburt heraus, dass sie schwanger ist
TikTok Frau findet 50 Minuten vor Geburt heraus, dass sie schwanger ist

Bei allem war immer Tees Freund an ihrer Seite: "Mein damaliger Freund ist auch heute noch mein Freund, und als ich es ihm erzählte, war er einverstanden. Er sagte, wir würden uns einfach darum kümmern, wenn die Zeit gekommen ist."

Das Video wurde bereits mehr als 112.000 Mal geklickt. Zu Tees Überraschung meldeten sich viele Frauen, die unter ähnlichen Probleme litten.

"Ich bin froh, dass ich nicht die einzige Person bin. Ich dachte wirklich eine Zeitlang, dass ich vielleicht ein Idiot bin, weil ich nicht wusste, dass man da unten nicht zwei Öffnungen haben sollte", so die Australierin.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/teesblueworld

Mehr zum Thema TikTok: