Wie Rülpser und Urin: Mann kann Namen seiner Mitbewohner schmecken und muss ausziehen

England - Bitterer Nachgeschmack! Es ist nicht ungewöhnlich, dass Leute ausziehen, weil ihnen das Verhalten ihrer Mitbewohner nicht schmeckt, doch für Henry Gray (23) fing das Problem schon beim Namen an.

Auf TikTok beschreibt Henry Gray (23) seinen Followern, wie ihre Namen für ihn schmecken.
Auf TikTok beschreibt Henry Gray (23) seinen Followern, wie ihre Namen für ihn schmecken.  © Screenshot/TikTok/henpuffs

Der 23-jährige Engländer leidet an einer seltenen neurologischen Erkrankung, die lexikalisch-gustatorische Synästhesie genannt wird und ihn die Namen seiner Mitmenschen riechen und schmecken lässt.

Bereits 2009 erhielt er die Diagnose, nachdem seine Eltern und Lehrer festgestellt hatten, dass er Kommentare über den "Geschmack" der Namen seiner Klassenkameraden abgab.

Mittlerweile teilt Gray seine Erfahrungen auf der Videoplattform TikTok. In einem kürzlich veröffentlichten Clip, der inzwischen über 500.000 Mal angesehen wurde, antwortete er auf die Frage, ob er mit jemandem befreundet sein könne, dessen Name "schrecklich" schmeckt.

Bestes Erinnerungsstück: Mann klaut Toiletten-Sitz der Queen (†96)
TikTok Bestes Erinnerungsstück: Mann klaut Toiletten-Sitz der Queen (†96)

"Nein, könnte ich nicht", sagte der junge Mann schonungslos. "Lustige Geschichte, als ich im zweiten Jahr an der Uni war, lebte ich in einem Wohnheim und da gab es einen Duncan, eine Kirsty und einen Elijah. Das hat mich tatsächlich dazu gebracht, die Unterkunft zu wechseln."

Offenbar waren die drei Mitbewohner nicht nach dem Gusto des empfindlichen Studenten. Laut seiner Aussage schmeckte Duncan wie "ein Rülpser nach dem Essen von Speckchips", während Elijah sich wie "das Lecken eines Augapfels" anfühlte.

Am schlimmsten war jedoch Kirsty, die für ihn "den Geruch trüber Pisse" absonderte. "Das sind schreckliche Namen, und dann gleich drei davon. Ich konnte keine Freundschaft mit ihnen schließen und ich konnte nicht mit ihnen leben", erklärte Gray.

Titelfoto: Screenshot/TikTok/henpuffs

Mehr zum Thema TikTok: