Nach heftigen Explosionen in Feuerwerksfabrik: Mehrere Tote bei Aufräumarbeiten

Sakarya - Wenige Tage nach den Explosionen in einer türkischen Feuerwerksfabrik mit vielen Toten und Verletzten sind Berichten zufolge bei den Aufräumarbeiten drei Sicherheitskräfte gestorben.

Rauchschwaden steigen nach Explosionen über einer Feuerwerksfabrik auf.
Rauchschwaden steigen nach Explosionen über einer Feuerwerksfabrik auf.  © Uncredited/IHA/AP/dpa

Sechs weitere Menschen seien verletzt worden, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag berichtete.

Beim Abtransport des Sprengstoffes aus der Fabrik im westtürkischen Sakarya mit einem Lkw sei es auf der Ladefläche zu einer Explosion gekommen, zitierte Anadolu das türkische Innenministerium.

Anfang Juli hatte es mehrere Explosionen und Brände in einer Fabrik gegeben (TAG24 berichtete).

Rund 100 Menschen wurden verletzt, sechs Menschen starben. Zwischenzeitlich waren Arbeiter in dem Gebäude eingeschlossen gewesen.

Nach offiziellen Angaben waren 110 Tonnen explosive Stoffe in dem Gebäude gelagert gewesen.

Die Ursache des Vorfalls ist noch immer unklar.

Mehrere Mitarbeiter der Fabrik waren festgenommen worden, darunter der Direktor.

Titelfoto: Uncredited/IHA/AP/dpa

Mehr zum Thema Türkei:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0