"Ein neuer Blick auf Fische": Tierschützer demonstrieren für ein Ende der Fischerei

Hamburg/Rostock - In mehreren deutschen Städten, darunter Hamburg, Rostock, Frankfurt und Düsseldorf, haben am Samstag Tierschützer für ein Ende der Fischerei demonstriert.

Auf der Demonstration "Ein neuer Blick auf Fische" hält eine Teilnehmerin eine Fahne mit dem Schriftzug "End Fishing!" hoch.
Auf der Demonstration "Ein neuer Blick auf Fische" hält eine Teilnehmerin eine Fahne mit dem Schriftzug "End Fishing!" hoch.  © Stefan Sauer/dpa

Die Aktion fand im Rahmen der weltweiten Kampagne "Ein neuer Blick auf Fische" und des 5. Welttags für das Ende der Fischerei statt, teilten die Organisatoren mit.

Aufgerufen zu der Aktion hatten Ortsgruppen der Tierschutzorganisation Animal Rights Watch (ARIWA).

In Rostock-Warnemünde demonstrierten einige Menschen.

Auf Plakaten forderten sie unter anderem ein Ende der Aquakulturfarmen.

Gegendemonstranten aus Warnemünde forderten auf einem Plakat "Ostseefisch auf jeden Tisch".

Ein Gegendemonstrant aus Warnemünde hält ein Plakat mit der Aufschrift "Ostseefisch auf jeden Tisch".
Ein Gegendemonstrant aus Warnemünde hält ein Plakat mit der Aufschrift "Ostseefisch auf jeden Tisch".  © Stefan Sauer/dpa

Nach Angaben der Polizei blieb die Demonstration friedlich.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0