Vierfach-Mutter verlässt Ehemann für einen Obdachlosen: Jetzt ist sie tot

Swindon (England) - Diese Geschichte liebten die britischen Medien: Die vierfache Mutter Louise Morecombe (†37) lernte 2017 den obdachlosen Stuart Jonas (41) kennen und verließ für ihn ihren Ehemann. Am vergangenen Freitag nahm alles jedoch ein schreckliches Ende: Louise Morecombe verstarb völlig überraschend. 

Louise Morecombe (†37) auf einem Instagram-Selfie.
Louise Morecombe (†37) auf einem Instagram-Selfie.  © Instagram/Screenshot/louisemorecombe

Warum die 37-Jährige aus dem englischen Swindon nicht mehr am Leben ist, weiß derzeit niemand. Die Polizei teilte jedoch mit, dass die Umstände ihres Todes nicht verdächtig seien und ein Bericht für den Gerichtsmediziner erstellt werde, berichtet aktuell der "Mirror". 

In den britischen Medien war das Paar in seinen glücklichen Zeiten "The Lady and the Tramp" (Die Lady und der Landstreicher) genannt worden. Für die Boulevardpresse kam die Geschichte der beiden einem Hollywood-Märchen gleich.

Louise Morecombe hatte den Obdachlosen Stuart Jonas 2017 kennengelernt, als er im dritten Stock eines Parkhauses lebte. Die Britin leitete damals eine Gruppe, die Menschen auf der Straße helfen wollte.

Als die Mutter den 41-Jährigen traf, war es ganz schnell um sie geschehen. Es dauerte nicht lange und Louise Morecombe verließ ihren Ehemann und half Stuart Jonas dabei sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. 

Stuart Jonas am Boden zerstört

Drei Jahre später wurde am Freitagmorgen der Rettungsdienst zu einem Grundstück in Swindon gerufen, nachdem Berichten zufolge eine Frau in den Dreißigern plötzlich gestorben war.

Der verstörte Stuart Jonas bestätigte kurz darauf den Tod seiner Verlobten und sagte: "Sie war eine so schöne, kluge Person, eine so fürsorgliche und hingebende Person... Wie konnte ich mich nicht in sie verlieben? Wir verliebten uns und wurden ein Paar... Lou hat mich von der Straße geholt. Ich war obdachlos und lebte ohne Hoffnung auf einem Parkplatz. Ich war verloren..."

Und weiter: "... Lou und die Gruppe, die sie gegründet hat, haben mich gefunden, mir geholfen, mich unterstützt und mich von der Straße geholt... Sie hat so viele Menschen gerettet. Sie hat so vielen Menschen von der Straße geholfen... Sie war einfach eine wunderschöne Person. Ich werde sie vermissen. Ich weiß nicht, was ich ohne sie tun werde. Ich bin verloren."

Was für ein tragisches Ende dieser so ungewöhnlichen Liebesgeschichte!

Titelfoto: Instagram/Screenshots/louisemorecombe

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0