Aufregung auf Kamenzer Flugplatz: Ultraleichtmaschine abgestürzt!

Kamenz - Trubel auf dem Flugplatz Kamenz: Am Dienstagvormittag ist ein Ultraleichtflugzeug während des Landeversuchs abgestürzt. Der Pilot verletzte sich dabei.

Mehrere Rettungskräfte trafen kurz nach der Bruchlandung auf dem Flugplatz ein.
Mehrere Rettungskräfte trafen kurz nach der Bruchlandung auf dem Flugplatz ein.  © xcitepress

Gegen 10.20 Uhr kam es zu dem brenzlichen Zwischenfall: Der 83-jährige Pilot war mit seiner Machine vom Typ Eurostar von Berlin nach Kamenz unterwegs gewesen, als das Unglück passierte.

Wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigte, führte ein Flugfehler während des Landeversuchs zu dem Unfall. Der Pilot - der sich als einzige Person an Bord des Flugzeuges befunden hatte - zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Auf der Landebahn des Kamenzer Flugplatzes waren am Vormittag sowohl die Feuerwehr als auch der Rettungsdienst samt Rettungshubschrauber zu sehen.

Weitere Leiche nach Unglück in den Dolomiten entdeckt
Unglück Weitere Leiche nach Unglück in den Dolomiten entdeckt

Wie die Behörden mitteilten, ermittelt nun die Verkehrspolizeiinspektion zu den genaueren Hintergründen des Unfalls.

Wie hoch genau der Sachschaden ausfällt, stand zunächst noch nicht fest.

Zwischen 10.30 und 11 Uhr trafen die Feuerwehr und die Rettungskräfte am Dienstag auf dem Flugplatz ein.
Zwischen 10.30 und 11 Uhr trafen die Feuerwehr und die Rettungskräfte am Dienstag auf dem Flugplatz ein.  © Rocci Klein / Roccipix

Sollte es tatsächlich zu einem Totalschaden gekommen sein, dürften die Kosten dafür allerdings im sechsstelligen Bereich liegen.

Aktualisiert: 13.10 Uhr

Titelfoto: xcitepress

Mehr zum Thema Unglück: