Auto kommt bei Rennen von Fahrbahn ab, rast in Zuschauer und tötet zwei Kinder

Kerrville (Texas/USA) - Zwei Kinder sind bei einem Beschleunigungsrennen im US-Bundesstaat Texas gestorben, als ein Auto von der Strecke abkam und in geparkte Fahrzeuge und Zuschauer fuhr.

Bei einem Beschleunigungsrennen in Texas ist ein Auto von der Strecke abgekommen und in geparkte Fahrzeuge und Zuschauer gerast.
Bei einem Beschleunigungsrennen in Texas ist ein Auto von der Strecke abgekommen und in geparkte Fahrzeuge und Zuschauer gerast.  © Louis Amestoy/Louis Amestoy/AP/dpa

Ein sechs Jahre alter Junge sei bei dem Unfall am Samstag in Kerrville nahe San Antonio sofort gestorben, ein Achtjähriger später im Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Acht weitere Menschen seien verletzt worden.

Der 34-jährige Fahrer habe die Kontrolle über den Wagen verloren und sei von der Fahrbahn abgekommen.

Das Dragsterrennen wurde zum zweiten Mal ausgerichtet und fand auf der Landebahn des Flugplatzes der Kleinstadt statt.

Titelfoto: Louis Amestoy/Louis Amestoy/AP/dpa

Mehr zum Thema Unglück: