Feuer in Krankenhaus: Mehrere Tote und Verletzte

Selenodolsk (Russland) - Bei einem Brand in einem Krankenhaus in Russland sind drei Menschen ums Leben gekommen.

Das Feuer breitete sich aus diesem Zimmer aus.
Das Feuer breitete sich aus diesem Zimmer aus.  © Screenshot/Instagram/zelenodolsk_forum

Drei weitere seien bei dem Feuer in der Nacht zum Samstag in der Stadt Selenodolsk etwa 650 Kilometer östlich von Moskau verletzt worden, teilten die Behörden der Staatsagentur Tass zufolge mit. 

88 Patienten und Mitarbeiter seien in Sicherheit gebracht worden. 

Festgestellt wurde das Feuer laut der Stadtverwaltung gegen 22.15 Uhr am gestrigen Freitag. Bereits um 22.31 Uhr soll es vollständig gelöscht worden sein. Zwei Menschen starben sofort, ein weiterer später an den Folgen der erlittenen Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei brach das Feuer in einem Patientenzimmer aus, in dem vier Männer lagen. Beatmungsgeräte, die in Russland in der letzten Zeit mehrfach Brände verursachten, gab es in diesem Behandlungszimmer nicht. In der Klinik wurden keine Corona-Patienten behandelt.

Als Ursache werde jedoch ein Kurzschluss an einem anderen technischen Gerät vermutet, hieß es. Ein Brandursachenermittler beginnt am heutigen Samstag mit der genauen Untersuchung, wie es zum Feuer kam. 

Krankenhaus-Brände häufen sich in Russland

Erst vor zwei Wochen starben bei einem Feuer in einer Klinik in St. Petersburg sechs Menschen. Brandursache war ein Defekt eines Beatmungsgeräts. 

Wenige Tage zuvor kamen elf Menschen beim Brand in einem Hospiz in der Stadt Krasnogorsk westlich von Moskau ums Leben.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/zelenodolsk_forum

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0