Gestorbene CDU-Abgeordnete Karin Strenz (†53) war wohl privat auf Kuba

Berlin - Die auf dem Rückflug von Kuba nach Deutschland gestorbene CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz (†53) war offenbar privat unterwegs.

Karin Strenz (†53) bei einem Wahlkampftauftritt 2017 in Wismar. Die CDU-Bundestagsabgeordnete ist am Sonntag auf dem Rückflug von Kuba nach Deutschland im Flugzeug kollabiert und gestorben. (Archivfoto)
Karin Strenz (†53) bei einem Wahlkampftauftritt 2017 in Wismar. Die CDU-Bundestagsabgeordnete ist am Sonntag auf dem Rückflug von Kuba nach Deutschland im Flugzeug kollabiert und gestorben. (Archivfoto)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Es habe sich um keine Dienstreise im Auftrag des Deutschen Bundestags gehandelt, sagte ein Parlamentssprecher am Montag auf Nachfrage.

Wie immer beim Tod eines Mitglieds des Bundestags würden die Fahnen einen Tag lang auf Halbmast gesetzt.

Die aus Mecklenburg-Vorpommern kommende 53-Jährige war während des Fluges kollabiert. Trotz einer Notfalllandung in Irland konnte ihr nicht mehr geholfen werden.

Strenz war seit 2009 Mitglied des Bundestags.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0