Futtersilo wird zur tödlichen Falle: 35-Jähriger stirbt

Kempten - Ein Futtersilo ist einem 35 Jahre alten Mann in Kempten (Allgäu) zum Verhängnis geworden. 

Der 35-Jährige wurd in dem Futtersilo komplett verschüttet. (Symbolbild)
Der 35-Jährige wurd in dem Futtersilo komplett verschüttet. (Symbolbild)  © tinofotografie/123RF

Der Mann wollte am Montag gegen 9.45 Uhr mit einem Kollegen an einem Silo Säcke mit Futter befüllen, als sich der Unfall ereignete, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Der 35-Jährige sei in das Silo gestiegen, um einen Hohlraum zu beseitigen. Dabei habe sich das Futtermittel gelöst und ihn vollständig verschüttet. 

Die Feuerwehr habe den Mann zwar aus dem Silo bergen können, er sei aber später im Krankenhaus gestorben.

Vermutlich sei der Mann erstickt, hieß es. Die Kriminalpolizei ermittelt zum genauen Unfallhergang und zur Todesursache. 

Es kommt immer wieder zu Unfällen in Silos. In Bayern sind in diesem Jahr bereits mindestens drei weitere Menschen bei ähnlichen Unfällen gestorben.

Titelfoto: tinofotografie/123RF

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0