Mann (35) bei Arbeiten im Wald von Baumstamm getroffen und schwer verletzt

Gestratz - Bei missglückten Waldarbeiten ist im schwäbischen Landkreis Lindau am Samstagmittag in Bayern ein 35 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Der verletzte Mann wurde nach seinem Unfall bei Waldarbeiten in Bayern mit einem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen. (Symbolbild)
Der verletzte Mann wurde nach seinem Unfall bei Waldarbeiten in Bayern mit einem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen. (Symbolbild)  © Markus Leitner/BRK BGL/dpa

Er wollte nach Polizeiangaben zusammen mit zwei anderen Arbeitern gegen 12.20 Uhr in Gestratz Baumstämme aus dem Wald herausziehen. Die Männer benutzten demnach einen Traktor, an dem eine per Funk gesteuerte Seilwinde befestigt war.

Im Zuge der Arbeiten verhakten sich die Stämme offenbar und das Zugseil geriet unter Spannung. Unvermittelt hätten sich die Baumstämme gelöst.

Der 35-Jährige sei in der Folge von einem Stamm an der rechten Körperseite getroffen worden.

Er habe dabei mehrere Knochenbrüche erlitten.

Der schwer- aber nicht lebensgefährlich verletzte Mann wurde mit dem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen.

Titelfoto: Markus Leitner/BRK BGL/dpa

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0