Mann im Mühlgraben in Pirna tot aufgefunden

Pirna - Auf dem Gelände der alten Mühle Pratzschwitz wurde am Dienstagnachmittag ein 81-jähriger Mann von seinem Sohn tot aufgefunden.

Polizisten, Feuerwehrleute und eine Ärztin waren an der alten Mühle im Einsatz.
Polizisten, Feuerwehrleute und eine Ärztin waren an der alten Mühle im Einsatz.  © Marko Förster

Der Sohn wählte gegen 16 Uhr den Notruf, nachdem er seinen Vater gefunden hatte, der leblos in einem Wassergraben trieb.

In der Nähe der Leiche schwamm außerdem ein Rasentraktor, mit dem der ältere Mann kurz zuvor noch die Wiese gemäht haben soll.

Die Kameraden der örtlichen Feuerwehr und der Hauptwache waren anwesend, um den Toten aus dem Obergraben zu ziehen.

Mit einer Drehleiter, an der eine Trage befestigt war, konnte der Mann schließlich geborgen werden. Eine Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen.

Laut Angaben der Polizeidirektion Dresden besteht kein Verdacht auf eine Straftat. Vor diesem Hintergrund wolle man den Fall auch nicht weiter kommentieren.

Ob der Mann durch einen tragischen Unglücksfall ums Leben kam, kann daher nur gemutmaßt werden. Laut Anwohnern arbeitete der 81-Jährige als Hausmeister auf dem denkmalgeschützten Gelände.

Zur weiteren Untersuchung wurde das Arbeitsgerät des Toten sichergestellt.
Zur weiteren Untersuchung wurde das Arbeitsgerät des Toten sichergestellt.  © Marko Förster

Um weitere Erkenntnisse zu gewinnen, stellten die Kriminalisten der Polizei den Traktor sicher. Möglicherweise wird auch eine Obduktion weitere Anhaltspunkte liefern.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0