Schlittschuhläufer auf Weiher eingebrochen: 29-Jähriger stirbt

Schlier - Einige Stunden, nachdem er beim Schlittschuhlaufen auf einem zugefrorenen Weiher bei Schlier (Kreis Ravensburg) eingebrochen war, ist ein 29 Jahre alter Mann gestorben.

Am Montagnachmittag brach der Schlittschuhläufer durch die Eisdecke. Er wurde erst von einem Taucher aus dem Wasser geholt. (Symbolbild)
Am Montagnachmittag brach der Schlittschuhläufer durch die Eisdecke. Er wurde erst von einem Taucher aus dem Wasser geholt. (Symbolbild)  © Annette Riedl/dpa

Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte, starb er noch am Montagabend im Krankenhaus.

Der junge Mann war am Montagnachmittag rund 50 Meter vom Ufer entfernt Schlittschuhlaufen, als das Eis unter ihm nachgab.

Ein 60 Jahre alter Mann wollte dem jungen Mann helfen und brach dabei selbst ins Eis ein. Passanten zogen den verunglückten Helfer ans Ufer.

Der 29-Jährige wurde erst von einem Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus dem Wasser geholt und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Der 60-Jährige wurde mit einer Unterkühlung ebenfalls im Krankenhaus behandelt.

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0