Schwestern gehen in Pool baden, später wird eine tot in Hotel auf Ibiza gefunden

Ibiza (Spanien) - Was für eine schreckliche Horror-Vorstellung: Amy Connor (†23) war mit ihrer Schwester Toni (26) im Urlaub auf Ibiza, als sie plötzlich in ihrem eigenen Hotelzimmer tot aufgefunden wurde.

Amy wurde nur 23 Jahre alt.
Amy wurde nur 23 Jahre alt.  © Screenshot/Facebook/Sasha Compton

Die jungen Frauen aus Coleraine, Nordirland, verbrachten den 20. August gemeinsam am Pool. Nach ein paar Stunden kehrten sie ins Hotelzimmer zurück. Amy ging duschen und anschließend ins Bett, erzählte ihre Schwester Toni "Belfast Live". 

Offenbar fühlte sie sich zuvor nicht gut.

Derweil setzte sich die 26-Jährige auf den Balkon und aß ein paar Chips. "Als ich zurückkam, war sie immer noch im Bett", erzählte Toni. 

Dann bemerkte die Journalismus-Studentin, dass ihre Schwester nicht mehr lebte. "Es war so surreal, es ergab alles keinen Sinn. Es war so ein Schock", offenbarte die Britin im Gespräch weiter. 

Die alarmierte Polizei wollte sich zu den Todesumständen bislang nicht äußern. Es sollen die Ergebnisse der Autopsie abgewartet werden.

Auf Facebook reagierten viele Freunde der beiden Connor-Schwestern mit emotionalen Beiträgen auf den plötzlichen Tod von Amy.

"Ich werde dich immer lieben. Amy", schrieb Lauren Crawford. Sasha Compton, eine andere Freundin der 23-Jährigen richtet diese emotionalen Worte an sie: "Ein wunderschönes Leben ist uns zu schnell genommen worden. Du hast dein Leben genossen und warst immer glücklich." Die junge Frau wird am Mittwoch beerdigt. 

Auf Facebook nahmen zahlreiche Freunde Abschied von Amy

Die 23-Jährige hinterlässt ihre Tochter Kaliyah, drei Geschwister sowie ihre Eltern Carol und Arthur.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Facebook/Sasha Compton/Lauren Crawford

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0