Tragödie in Bayern: Mann wird in Etikettiermaschine eingeklemmt und stirbt

Neuburg an der Donau - Bei einem tragischen Betriebsunfall in einem Glasrecyclingbetrieb im oberbayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist ein Arbeiter getötet worden.

Für den 32-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. (Symbolbild)
Für den 32-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

In der Firma in Neuburg an der Donau gab es in der Nacht zu Mittwoch gegen 4.20 Uhr eine Störung an einer Etikettiermaschine, teilte die Polizei mit.

Bei dem Versuch, die Störung im Inneren der Maschine zu beheben, lief diese wieder an, und der 32-Jährige aus Ingolstadt wurde eingeklemmt.

Dadurch wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Mutter geht es den ganzen Tag schlecht: Kurz nachdem sich die 40-Jährige schlafen gelegt hat, ist sie tot
Unglück Mutter geht es den ganzen Tag schlecht: Kurz nachdem sich die 40-Jährige schlafen gelegt hat, ist sie tot

Zur Bergung des Leichnams musste die Maschine mithilfe der Feuerwehr teilweise zerlegt werden.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Unglück: