Vierjähriger klettert aus Fenster und stürzt zehn Meter tief

Hagenow - Es ist der Albtraum aller Eltern: Ein Kind ist am Montagabend in Hagenow (Kreis Ludwigslust-Parchim) aus dem Fenster gefallen. Der Vierjährige wurde dabei schwer verletzt.

Wie der Junge das Fenster öffnen und herausklettern konnte, untersucht die Polizei. (Symbolbild)
Wie der Junge das Fenster öffnen und herausklettern konnte, untersucht die Polizei. (Symbolbild)  © tarasov/123RF

Wie die Polizei mitteilte, soll der Junge ersten Erkenntnissen nach zunächst aus dem Fenster einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses geklettert sein.

Auf dem Fensterbrett verlor er den Halt, rutschte ab und stürzte rund zehn Meter in die Tiefe.

Das Kind wurde schwer verletzt, es brach sich unter anderem ein Bein.

Wanderer stürzt bei Todtnauer Wasserfällen in die Tiefe
Unglück Wanderer stürzt bei Todtnauer Wasserfällen in die Tiefe

Per Rettungshubschrauber wurde der Vierjährige in eine Klinik nach Hamburg geflogen.

Mittlerweile befindet sich das Kind außer Lebensgefahr.

Zum Zeitpunkt des Unglücks soll der Junge ersten Erkenntnissen nach alleine mit seiner zwei Jahre alten Schwester im Wohnzimmer gewesen sein.

Die Mutter der beiden soll sich derweil in der Küche aufgehalten haben.

Die genauen Umstände, die zum Sturz führten, werden nun der Polizei untersucht.

Titelfoto: tarasov/123RF

Mehr zum Thema Unglück: