Macheten-Rentner bedroht Jugendliche und beschimpft Polizisten

Hof - Ein Rentner hat Jugendliche mit einer Machete bedroht. Nach dem Vorfall fanden die herbeigerufenen Beamten rund 20 Waffen in der Wohnung des Mannes, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Mit einer Machete bewaffnet bedrohte ein Senior Jugendliche, weil ihre Musik zu laut über den Spielplatz schallte.
Mit einer Machete bewaffnet bedrohte ein Senior Jugendliche, weil ihre Musik zu laut über den Spielplatz schallte.  © 123rf/Konstantin Shadrin

Der 81-Jährige bedrohte gegen 23 Uhr nach Angaben der Polizei die Jugendlichen, als sie am Samstagabend auf einem Spielplatz in Hof zusammenkamen.

Er habe gesagt, er werde ihnen den Kopf abschlagen, wenn sie die Musik nicht leiser machen würden. Dabei habe der Mann eine Machete in der Hand gehalten.

Nach Berichten der Jugendlichen hatte sich der Mann schon einige Tage zuvor ihnen gegenüber ähnlich verhalten.

Schock-Fund bei Wohnungsöffnung: Geladener Revolver liegt in Kinderzimmer!
Waffen Schock-Fund bei Wohnungsöffnung: Geladener Revolver liegt in Kinderzimmer!

Als eine Streife hinzukam, beschuldigte der 81-Jährige die Polizei der Untätigkeit. Daher müsse er sich selbst um die Angelegenheit kümmern.

Weil er seine Personalien nicht angeben wollte und den Beamten ebenfalls drohte, legten sie ihm Handschellen an. Dagegen wehrte sich der 81-Jährige und stürzte. Er verletzt sich leicht.

In seiner Wohnung wurden im Anschluss zwei Macheten, 19 Schusswaffen sowie Munition gefunden. Neun der Waffen seien registriert gewesen.

Den Mann muss sich nun wegen Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Vergehen gegen das Waffengesetz verantworten.

Titelfoto: 123rf/Konstantin Shadrin

Mehr zum Thema Waffen: