Waldbrand in Lieberoser Heide wütet weiter: 50 Hektar in Flammen

Cottbus/Lieberose - Feuerwehrleute kämpfen weiter gegen den Waldbrand in der Lieberoser Heide im Südosten Brandenburgs.

Die Einsatzkräfte versuchen den Waldbrand in der Lieberoser Heide einzudämmen.
Die Einsatzkräfte versuchen den Waldbrand in der Lieberoser Heide einzudämmen.  © Frank Hammerschmidt/dpa

267 Feuerwehrkräfte mit insgesamt 66 Fahrzeugen waren bei den Löscharbeiten am frühen Mittwochmorgen im Einsatz. Sie versuchen, das betroffene Gebiet von etwa 50 Hektar einzugrenzen.

"Wie sich das Feuer über den Tag entwickelt, ist weiterhin schwer zu sagen, aber wir vermuten eine moderate Brandausbreitung in nordöstlicher Richtung", erklärte ein Sprecher der Feuerwehr-Regionalstelle Lausitz.

Die Löscharbeiten gestalten sich vor allem wegen der andauernden Trockenheit schwierig. Seit Wochen habe es im Gebiet der Lieberose Heide nicht geregnet, weshalb vor allem die tiefen Bodenschichten sehr trocken und anfällig für die Flammen sind.

Kalbo wartet schon so lange: Findet der Hund nun endlich sein Happy End?
Hunde Kalbo wartet schon so lange: Findet der Hund nun endlich sein Happy End?

Das Feuer in der Lieberose Heide war am Montag ausgebrochen. Die Einsatzkräfte können das Gebiet nicht betreten, da es mit Munition belastet ist.

Am Dienstagmorgen hieß es zunächst, dass der Brand unter Kontrolle sei. Bis zum Mittwochmorgen haben die Flammen sich jedoch von 13 auf 50 Hektar ausgebreitet.

Schon in den Jahren zuvor hatten große Waldbrände in dem Naturschutzgebiet und ehemaligen Truppenübungsplatz gewütet.

Titelfoto: Frank Hammerschmidt/dpa

Mehr zum Thema Waldbrand: