Spielsachen, Süßigkeiten und...? Das wünschen sich Kinder dieses Jahr zu Weihnachten

Hildesheim - Viele Kinder wünschen sich vom Weihnachtsmann das Ende der Corona-Pandemie. Das geht aus zahlreichen Briefen hervor, die bislang in der niedersächsischen Weihnachtspostfiliale Himmelsthür angekommen sind.

Ein Mitarbeiter vom Weihnachtspostamt Himmelsthür in Hildesheim zeigt Kinderbriefe an den Weihnachtsmann.
Ein Mitarbeiter vom Weihnachtspostamt Himmelsthür in Hildesheim zeigt Kinderbriefe an den Weihnachtsmann.  © Julian Stratenschulte/dpa

In einem Briefzentrum in der Nähe von Hildesheim beantworten seit Montag neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Post Kinderbriefe an den Weihnachtsmann.

Mehr als 3000 Briefe sind bislang eingetroffen, darunter Hunderte aus dem Ausland, wie Mitarbeiter der Post sagten. Neben Wünschen für ein Ende der Pandemie bitten Kinder demnach um Spielsachen und Süßigkeiten.

Himmelsthür ist eine von drei Weihnachtspostämtern in Niedersachsen. Im Christkinddorf in Himmelpforten und in Nikolausdorf sollen Kinderbriefe vom ersten Advent an bearbeitet werden. Ziel der Deutschen Post ist, alle Schreiben bis Heiligabend zu beantworten.

Publikum ist wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht erlaubt. In Himmelpforten können Besucher von außen durch die Fenster schauen, wenn sie eine Mund-Nasenschutz-Maske tragen und Abstand voneinander halten.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Weihnachten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0