Celebrations-Adventskalender sorgt für Unmut bei Käufern, das ist der skurrile Grund

Großbritannien - Die Macher des Celebrations-Adventskalenders in Großbritannien müssen sich gerade mit einer Menge wütender Fans auseinandersetzen. Die sind nämlich alles andere als glücklich, nachdem sie ihr letztes Türchen geöffnet haben.

Dieser Adventskalender sorgt gerade für verdammt viel Aufregung.
Dieser Adventskalender sorgt gerade für verdammt viel Aufregung.  © Twitter/Screenshot/PhilBeer83

Schokoladenliebhaber mussten sich nämlich bereits den vierten Tag in Folge mit einem Bounty-Riegel zufriedengeben – und das fanden viele ganz und gar nicht lustig!

Wie die britische Boulevardzeitung Mirror mitteilte, habe der beliebte Festkalender bereits in den vergangenen Jahren immer wieder für Aufregung gesorgt, weil er die umstrittene Schokolade hinter Türchen Nummer eins gesteckt hat.

Im vergangenen Jahr ging der Kalender, der sich im Besitz der US-amerikanischen Nahrungsmittelkonzerns Mars Inc. befindet, dann noch einen Schritt weiter und brachte einen weiteren Bounty-Riegel hinter das zweite Türchen.

Aber dieses Jahr ist Mars mit eindeutig einen Schritt zu weit gegangen! Das werfen dem Unternehmen mehrere Fans auf Social Media vor. Sie gehen sogar so weit, sich zu beschweren, dass ihnen der Kalender "Weihnachten ruiniert" hätte.

Der Grund für die versaute Weihnachtsstimmung: der Bounty-Riegel!
Der Grund für die versaute Weihnachtsstimmung: der Bounty-Riegel!  © 123rf/alexshyripa

Eine Reihe von Menschen ließen ihrer Enttäuschung auf Twitter freien Lauf:

  • "Hallo @UKCelebrations. Könnte ich bitte eine schriftliche Entschuldigung dafür haben, dass ihr meinen Advent ruiniert habt? Mein Anwalt wird sich bei euch melden. (ganz im Ernst, noch ein Bounty und ich werfe den Kalender weg)"

  • "Ist das ein kranker Witz?"

  • "@UKCelebrations meine Kinder wurden mit vier Bountys hintereinander abgezockt! Hoffentlich gibt es morgen nicht einen fünften! #StreichtWeihnachten"

  • "Momentan macht mir das einfach meine Weihnachtsstimmung kaputt."

Der gerissene Hersteller Mars antwortete auf die wütende Tweets mit einer Reihe kreativer und witziger Bounty-Memes.

Hier eine kleine Auswahl der unzähligen lustigen Antworten auf Twitter

Nun meldete sich ein Pressesprecher von Mars Inc. zu Wort: "Wir alle haben unsere Lieblinge. Bounty mag für einige in den Müll gehören, aber für andere sind zwei Advents-Bounty-Leckereien hintereinander ein großartiger Start in die Saison!"

Und weiter: "Keine Sorge, im Kalender ist für jeden etwas dabei – nur schummeln darf niemand!"

Titelfoto: Twitter/Screenshot/PhilBeer83

Mehr zum Thema Weihnachten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0