Tradition im TV: MDR zeigt Krippenspiel und Gottesdienste an Weihnachten

Leipzig - Auch wenn Weihnachten in diesem Jahr etwas anders ausfällt, müssen wir nicht auf alle Traditionen verzichten. Wer beispielsweise stets zu Krippenspielen oder Gottesdiensten gegangen ist, aber dieses Mal lieber zu Hause bleiben möchte, muss dank des MDR nicht ins Grübeln kommen. Der Rundfunksender überträgt bereits ab dem 23. Dezember Veranstaltungen aus den Kirchen Mitteldeutschlands.

Mit "Paule und das Krippenspiel" haben der MDR und Kika kurzfristig noch ein Krippenspiel produziert. Es soll an Heiligabend Premiere feiern.
Mit "Paule und das Krippenspiel" haben der MDR und Kika kurzfristig noch ein Krippenspiel produziert. Es soll an Heiligabend Premiere feiern.  © KiKA/MDR/Conny Klein/TELLUX film

Die Liveübertragungen sollen sowohl im TV als auch online und im Radio zu sehen bzw. hören sein.

Los geht es am Mittwoch, 23. Dezember, um 17 Uhr, mit der Weihnachtlichen Vesper in der Dresdner Frauenkirche (Live im MDR-Fernsehen und im Radio auf dem DAB+ Kanal MDR Sachsen Extra). Die Predigt übernimmt Landesbischof Tobias Bilz (56). Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) wird ein Grußwort sprechen.

Um die Heiligabend-Tradition aus Gottesdienst und Krippenspiel zu bewahren haben der ARD/ZDF-Kinderkanal KiKA und der MDR kurzfristig gemeinsam ein Krippenspiel für die ganze Familie produziert. "Paule und das Krippenspiel" feiert pünktlich am 24. Dezember Premiere. Ab 16 Uhr stimmen der Kinder- und Jugendchor der Pauluskirche in Halle mit Weihnachtsliedern auf den Film ein.

Kleiner Tipp: In der ARD-Mediathek ist der Film bereits ab dem 23. Dezember, 18 Uhr, verfügbar.

Krippenspiel und Gottesdienst: Das strahlt der MDR an Heiligabend aus

Die Weihnachtliche Vesper in Dresden wird eigentlich vor der Frauenkirche veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie soll sie in diesem Jahr nach drinnen verlegt werden und ohne Besucher stattfinden.
Die Weihnachtliche Vesper in Dresden wird eigentlich vor der Frauenkirche veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie soll sie in diesem Jahr nach drinnen verlegt werden und ohne Besucher stattfinden.  © Oliver Killig/dpa

Folgende Übertragungen hat der MDR am 24. Dezember ebenfalls im Angebot:

  • Auf der Website von MDR Sachsen-Anhalt wird an Heiligabend ein weiteres Krippenspiel abrufbar sein. Unter dem Titel "Ein Licht leuchtet auf" wurde es vom Bistum Magdeburg in der Kirche "St. Maria Hilfe der Christen" in Magdeburg-Ottersleben aufgenommen.
  • Eine Christmette in sorbischer Sprache wird ab 22 Uhr auf der UKW- Frequenz 100,4 MHz, dem DAB+ Kanal MDR Sorb und als Audiostream im Internet live aus Crostwitz in der Oberlausitz übertragen, außerdem wird über die Website des Sorbischen Rundfunks und die App MDR Serbja ein Videolivestream angeboten.
  • Im Online-Angebot von MDR Thüringen wird ab 17 Uhr ein ökumenischer Freiluftgottesdienst vom Marktplatz Zella-Mehlis im Livestream übertragen.
  • Die Weihnachtsbotschaft wird ab 22.40 Uhr live im MDR-Fernsehen und im Radio bei MDR Kultur sowie auf MDR Sachsen Extra übertragen.
  • Zum Ausklang des Heiligabends strahlt das MDR-Fernsehen ab 23.30 Uhr eine Aufzeichnung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach aus der Thomaskirche Leipzig von 2018 aus.

Ein besonderes Highlight wird bereits zuvor geboten: Ab 23.25 Uhr lädt das MDR-Fernsehen alle Zuschauerinnen und Zuschauer ein, Teil des größten virtuellen Weihnachtschors Deutschlands zu werden.

Über 2000 Chormitglieder haben per Video das Lied "O du fröhliche" eingesungen. Unter dem Hashtag #zusammenSINGENzurWEIHNACHT rufen die deutschen Chorverbände auf, Teil des virtuellen Chors zu werden und zum Sendezeitpunkt Menschen anzurufen, die man wegen Corona nicht treffen kann, und mit ihnen gemeinsam vor den Fernsehern "O du fröhliche" zu singen.

Gottesdienste live: Diese Übertragungen folgen an den Weihnachtsfeiertagen

Auch an den Weihnachtsfeiertagen überträgt der MDR Gottesdienste.
Auch an den Weihnachtsfeiertagen überträgt der MDR Gottesdienste.  © Peter Gercke/zb/dpa

Folgende Programmpunkte hat der Mitteldeutsche Rundfunk für den 25. und 26. Dezember geplant:

  • An den beiden Weihnachtsfeiertagen werden im Radio bei MDR Kultur jeweils um 10 Uhr Gottesdienste live übertragen. Am 25. Dezember ein evangelischer Gottesdienst aus der Dresdner Frauenkirche, am 26. Dezember der katholische Gottesdienst aus der Leipziger Pfarrkirche St. Laurentius.
  • Am 1. Weihnachtsfeiertag wird im Online-Angebot von MDR Thüringen ab 11 Uhr ein Gottesdienst aus dem Pontifikalamt im Erfurter Dom mit Bischof Ulrich Neymeyr (63) im Livestream übertragen.

So bleibt zumindest diese Tradition an Weihnachten 2020 erhalten.

Titelfoto: KiKA/MDR/Conny Klein/TELLUX film

Mehr zum Thema Weihnachten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0