13 Tonnen, mehr als 20.000 Teile: Zweites ESM-Servicemodul für Orion-Raumschiff reisefertig

Bremen - Das zweite von Airbus gebaute europäische Servicemodul (ESM) für das Orion-Raumschiff der Nasa ist in der Nacht zum Mittwoch am Flughafen Bremen für den Transport in die USA vorbereitet worden.

Das zweite von Airbus gebaute europäische Servicemodul (ESM) für das Orion-Raumschiff der Nasa wird verladen.
Das zweite von Airbus gebaute europäische Servicemodul (ESM) für das Orion-Raumschiff der Nasa wird verladen.  © Sina Schuldt/dpa

Nach der Verladung sollte das 13 Tonnen schwere und vier mal vier Meter große Modul an Bord eines Antonov-Frachtflugzeuges zum Kennedy Space Center der Nasa in Florida (USA) gebracht werden.

Die Großmaschine soll am Mittwoch gegen 9 Uhr starten.

Die zylinderförmige ESM-Hightech-Einheit besteht aus mehr als 20.000 Teilen und Komponenten und sorgt für den Antrieb, die Energieversorgung und die Wärmeregulierung.

Abschussrampe in der Nordsee: Deutscher "Weltraumbahnhof" rückt näher
Weltraum Abschussrampe in der Nordsee: Deutscher "Weltraumbahnhof" rückt näher

Zudem stellt das Modul bei künftigen Missionen Wasser und Sauerstoff für die Astronauten zur Verfügung. Das ESM ist unterhalb des Besatzungsmoduls installiert.

Beide zusammen bilden das Orion-Raumschiff.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Weltraum: