DLR startet cooles Projekt: Fußabdrücke fliegen zum Mond

Köln – Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) will Fuß- und Schuhabdrücke von Kindern und Jugendlichen zum Mond schicken.

1969 setzten mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin zum ersten Mal Menschen einen Fuß auf den Mond.
1969 setzten mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin zum ersten Mal Menschen einen Fuß auf den Mond.  © NASA

Wer unter 19 Jahre alt ist, kann es bald symbolisch den Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin nachmachen.

Das DLR hat eine Aktion gestartet, bei der junge Weltraum-Fans im übertragenen Sinne auf den Spuren der berühmten Raumfahrer wandeln können.

Dazu werden Fotos und Bilder von Fußabdrücken auf einem USB-Stick gesammelt, der im November dieses Jahres an Bord der NASA-Mission Artemis 1 zum Mond fliegen soll.

Es handelt sich dabei um einen Testflug, an dem auch die europäische Weltraumorganisation ESA beteiligt ist.

"Ohne Besatzung wird sie (die Artemis 1, d. Red.) den Mond umrunden und dann zur Erde zurückfliegen", so das DLR. Die Mission bereite die Rückkehr des Menschen zum Mond vor.

Die NASA-Mission Artemis 1 soll die Rückkehr des Menschen zum Mond vorbereiten.
Die NASA-Mission Artemis 1 soll die Rückkehr des Menschen zum Mond vorbereiten.  © NASA

"Ob im Sand, mit Farbe ausgemalt oder auf kreative Weise anders gestaltet" – die Bilder der Fuß- und Schuhabdrücke können noch bis zum 1. Februar 2021 per Mail eingesendet werden. Alle Einzelheiten zu der Aktion gibt es hier.

Titelfoto: Montage: NASA

Mehr zum Thema Weltall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0