Wenige Wochen nach Flug ins All: Unternehmer stirbt bei Flugzeug-Absturz

New York - Nur wenige Wochen nach seinem Ausflug ins Weltall ist der US-Unternehmer Glen de Vries (49) bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen.

Nur wenige Wochen nach seinem Ausflug ins Weltall ist der US-Unternehmer Glen de Vries bei einem Absturz einer einmotorigen Cessna 172, ums Leben gekommen.
Nur wenige Wochen nach seinem Ausflug ins Weltall ist der US-Unternehmer Glen de Vries bei einem Absturz einer einmotorigen Cessna 172, ums Leben gekommen.  © Lm Otero/AP/dpa

Übereinstimmenden US-Medienberichten vom Freitag zufolge stürzte eine kleine Maschine mit dem 49-jährigen Geschäftsmann an Bord im Bundesstaat New Jersey ab.

Die genaue Ursache des mutmaßlichen Unglücks vom Donnerstag war zunächst unklar.

De Vries war noch Mitte Oktober an der Seite von Star-Trek-Ikone William Shatner (90) in einer Raumkapsel von Amazon-Gründer Jeff Bezos (57) ins All geflogen.

Astronaut Matthias Maurer: "Manchmal schwebe ich auch einfach nur hier"
Weltraum Astronaut Matthias Maurer: "Manchmal schwebe ich auch einfach nur hier"


Glen de Vries (r.) flog im Oktober mit Audrey Powers, William Shatner, Chris Boshuizen ins All.
Glen de Vries (r.) flog im Oktober mit Audrey Powers, William Shatner, Chris Boshuizen ins All.  © Lm Otero/AP/dpa

Er hatte an Bord des Raketensystems "New Shepard" von Bezos' Raumfahrtfirma Blue Origin einen rund zehnminütigen Ausflug in den Weltraum unternommen und war auf eine Höhe von etwa 107 Kilometer gestiegen.

Titelfoto: Lm Otero/AP/dpa

Mehr zum Thema Weltraum: