Bis auf den Millimeter: Deutschland wird neu vermessen

Frankfurt am Main - Deutschland soll in diesem Sommer von der Küste bis zu den Alpen neu vermessen werden.

Die bekannten Pfahlbauten an der deutschen Nordseeküste in Sankt Peter Ording. Deutschland wird neu vermessen insbesondere an den geografischen Rändern (Symbolbild).
Die bekannten Pfahlbauten an der deutschen Nordseeküste in Sankt Peter Ording. Deutschland wird neu vermessen insbesondere an den geografischen Rändern (Symbolbild).  © Bodo Marks/dpa

Deutschland soll in diesem Sommer von der Küste bis zu den Alpen neu vermessen werden. Die 250 grundlegenden Vermessungspunkte würden überprüft, um die neuen Koordinaten auf den Millimeter genau zu bestimmen, teilte das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) in Frankfurt am Main am Montag mit.

Damit soll das im Jahr 2008 in Deutschland geschaffene Grundlagennetz überprüft und aktualisiert werden.

Die neuen Daten sollen auch Forschungen etwa zum autonomen Fahren und dem Klimawandel dienen.

Tauchgang in die Vergangenheit: Im Mittelalter sank ein Boot auf den Grund dieses Sees
Wissenschaft und Forschung Tauchgang in die Vergangenheit: Im Mittelalter sank ein Boot auf den Grund dieses Sees

Dazu entsenden die Landesvermessungsämter und das BKG insgesamt 35 Vermessungstrupps. Diese führen ab sofort bis zum 15. Juli in der gesamten Bundesrepublik Vermessungen mit Hilfe von Satelliten durch.

Dabei werden laut Mitteilung drei Satellitennavigationssysteme gleichzeitig genutzt.

"Zusätzlich fungieren das BKG und das Land Niedersachsen als Rechenstelle zur Datenauswertung", teilte das BKG mit.

Titelfoto: Bodo Marks/dpa

Mehr zum Thema Wissenschaft und Forschung: