Umweltschonend! Unis entwickeln Pavillon aus Flachs

Freiburg/Stuttgart - Auf der Suche nach umweltschonenden Baustoffen haben Forscher der Universitäten Freiburg und Stuttgart einen Pavillon aus Flachs entwickelt.

Der Pavillon besteht aus drei Elementen mit je 15 Einzelkomponenten. Die nachhaltig angebauten Fasern werden mit Kunstharz zusammengehalten und halten durch die innovative Wicklung der Einzelteile auch hohen Kräften stand.
Der Pavillon besteht aus drei Elementen mit je 15 Einzelkomponenten. Die nachhaltig angebauten Fasern werden mit Kunstharz zusammengehalten und halten durch die innovative Wicklung der Einzelteile auch hohen Kräften stand.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Der steht mit Sensoren ausgestattet im Botanischen Garten der Universität Freiburg.

Fünf Jahre lang soll er unter anderem auf Wetterbeständigkeit getestet werden, wie Botanik-Professor Thomas Speck (64) erklärte.

Die Konstruktion orientiert sich an der netzartigen Struktur im Inneren des Saguaro-Kaktus. Die Flachsfasern sind mit Harz und Sisal versetzt und verflochten.

Hohe Abwanderung: Ostdeutsche Uni-Absolventen suchen woanders ihre ersten Jobs
Wissenschaft und Forschung Hohe Abwanderung: Ostdeutsche Uni-Absolventen suchen woanders ihre ersten Jobs

Über die Tragfähigkeit der Konstruktion machen sich die Entwickler weniger Gedanken.

Die Herausforderungen seien eher UV-Beständigkeit, Witterungsbeständigkeit und Brandbeständigkeit, erläuterte Ingenieur Jan Knippers (59).

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Wissenschaft und Forschung: