YouTuber Albert Dyrlund (†22) bei tragischem Unfall in den Alpen verstorben

Italien - Er war bekannt für seine fröhliche Art, sein lautes Lachen und seinen stetigen Drang nach neuen Abenteuern. Nun ist der beliebte Internet-Star Albert Dyrlund im Alter von gerade einmal 22 Jahren bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

Albert Dyrlund (†22) verstarb am Mittwoch in den italienischen Alpen.
Albert Dyrlund (†22) verstarb am Mittwoch in den italienischen Alpen.  © Instagram/Screenshot/albertdyrlund

Am 5. Juni 2016 veröffentlichte Dyrlund sein erstes Video auf YouTube und scherzte sich damit sofort in die Herzen unzähliger Zuschauer.

Seither beglückte er seine insgesamt 170.000 Abonnenten regelmäßig mit den verrücktesten Schnappschüssen und Momentaufnahmen seines Lebens.

Dabei war er vor allem für seine hochwertig produzierten Musikvideos bekannt. Sein neustes Stück veröffentlichte er am 10. Juni unter dem Titel "S O M M E R".

Mutig! Webcam-Girl lockt Kinderschänder in die Falle
YouTube Mutig! Webcam-Girl lockt Kinderschänder in die Falle

Nur sieben Wochen später erreichten seine Fans die markerschütternden Nachrichten: Der Influencer ist verstorben.

Wie seine Mutter, Vibe Jørger Jensen, gegenüber der dänischen Zeitung Ekstra Bladet bestätigte, kam der 22-Jährige bei einem Videodreh auf dem Berg Seceda in den italienischen Alpen ums Leben, nachdem er ausgerutscht und 200 Meter in die Tiefe gestürzt war.

Daraufhin kam jegliche Hilfe zu spät.

"Wir sind in großer Trauer", so seine Mutter. "Aber ich möchte, dass seine Fans Bescheid wissen."

Mit Videos wie diesen begeisterte Albert Dyrlund regelmäßig seine Fans

Auf Instagram zählte der Influencer mehr als 230.000 Follower

Die Fans trauern um ihren geliebten Internet-Star

Er war für seine witzige Art und seine hochwertigen Musikvideos bekannt.
Er war für seine witzige Art und seine hochwertigen Musikvideos bekannt.  © Instagram/Screenshot/albertdyrlund

Diese nehmen nun auf den Social-Media-Kanälen des Dänen Abschied.

So häufen sich unter seinem aktuellsten Instagram-Beitrag die Beileidsbekundungen.

"Es ist einfach nicht fair, du warst noch so jung. Ruhe in Frieden, Albert. Und danke für die vielen schönen Momente", schrieb ein Nutzer und ein anderer: "Oh, lieber Albert! Was für traurige Nachrichten!!! RIP!"

"Zerstörung Teil 2": Rezos Rundumschlag zum Thema Klimaschutz
YouTube "Zerstörung Teil 2": Rezos Rundumschlag zum Thema Klimaschutz

Auch YouTube-Kollegen wie Oskar Hole und Alexander Husum (24) widmeten ihm einige trauernde Worte.

"Ich habe so viel Respekt vor dir, mein Freund. Ruhe in Frieden", so der 24-Jährige und Hole: "Vielen Dank für jahrelange Unterhaltung und Freude! Du wirst immer in Erinnerung bleiben!"

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/albertdyrlund (2)

Mehr zum Thema YouTube: