Attacke auf Paketboten: Einer wird verprügelt, weil er sich im Schnee fest gefahren hatte

Bad Langensalza/Sondershausen - In Nordthüringen wurden zwei Paketzusteller Opfer einer gewaltsamen Attacke.

Zwei Paketboten wurden am Mittwoch in Thüringen angegriffen. (Symbolbild)
Zwei Paketboten wurden am Mittwoch in Thüringen angegriffen. (Symbolbild)  © 123RF/Olga Yastremska

Fall Nummer eins spielte sich laut Polizei in Bad Langensalza (Unstrut-Hainich-Kreis) ab.

Ein Paketbote hatte sich mit seinem Fahrzeug auf der schneebedeckten Straße "Unterm Berge" festgefahren.

Als er sich aus seiner misslichen Lage befreien wollte, wurde er von einem Anwohner gestört.

Thüringen will mehr Familien-Impftage: Jeder siebte Jugendliche gegen Corona geimpft
Thüringen Thüringen will mehr Familien-Impftage: Jeder siebte Jugendliche gegen Corona geimpft

Nach einem hitzigen Wortgefecht schlug der Bewohner schließlich zu und verletzte den Zusteller im Gesicht.

Angriff Nummer zwei ereignete sich in Sondershausen im Kyffhäuserkreis. Den Angaben zufolge ärgerte sich ein Anwohner aus der Hermann-Danz-Straße, weil er sein Paket noch nicht erhalten hatte.

Auch hier entwickelte sich ein Streit, bei dem der Postbote vom Anwohner geschlagen wurde.

Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Körperverletzung.

Titelfoto: 123RF/Olga Yastremska

Mehr zum Thema Thüringen: