Corona-Grauen in Thüringen: Inzidenz kennt nur einen Weg

Erfurt - Die Corona-Pandemie hat Thüringen weiter im Griff und die Sieben-Tage-Inzidenz steigt deutlich an.

Innerhalb eines Tages kamen in Thüringen 3.596 neue Infektionen und 31 Todesfälle hinzu. (Symbolbild)
Innerhalb eines Tages kamen in Thüringen 3.596 neue Infektionen und 31 Todesfälle hinzu. (Symbolbild)  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Donnerstag mit 773,2 an, am Vortag hatte der Wert noch bei 721,6 gelegen.

Nur in Sachsen (1074) wurde ein noch höherer Wert vom RKI ausgewiesen. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 419,7 (Vortag: 404,5).

Innerhalb eines Tages zählten die Gesundheitsämter in Thüringen 3596 neue Infektionen, 31 Todesfälle kamen hinzu.

Erfurt: Droht Luther- und Mittelaltermarkt nun auch die Schließung?
Thüringen Erfurt: Droht Luther- und Mittelaltermarkt nun auch die Schließung?

Landesweit wurde die höchste Sieben-Tage-Inzidenz aus dem Landkreis Sonneberg mit 1470,8 gemeldet, gefolgt von Hildburghausen (1377,4) und dem Saale-Orla-Kreis (1243,2).

Damit liegen inzwischen drei Kreise deutlich über der 1000er-Marke.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen: