Bei Verfolgungsjagd in Thüringen: Mann überfährt Polizisten

Apolda - Ein Polizeibeamter ist bei einem Einsatz in Apolda von einem Auto überfahren und schwer verletzt worden.

In Apolda ist ein Polizeibeamter bei einem Einsatz von einem Auto überfahren und schwer verletzt worden.
In Apolda ist ein Polizeibeamter bei einem Einsatz von einem Auto überfahren und schwer verletzt worden.  © Johannes Krey

Der mutmaßliche Täter, ein 39-Jähriger, ist flüchtig, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Nach den Angaben hatte der 39-Jährige bei einer Polizeikontrolle die Flucht ergriffen.

Als die Polizisten ihn schließlich stoppten und sich einer der Beamten dem Auto näherte, habe der Mann unvermittelt den Rückwärtsgang eingelegt und den Beamten angefahren.

Der Polizist wollte sich zur Seite retten. Daraufhin setzte der Autofahrer nach den Angaben ein weiteres Mal zurück und fuhr über die Beine des Beamten. Anschließend flüchtete er vom Tatort.

Der Mann wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Update 11.10 Uhr: Der Fahrer ist der Polizei laut einer Sprecherin wegen anderer Delikte bereits bekannt. Innenminister Georg Maier (SPD) verurteilte die Tat als "abscheulich" und "gewissenlos". "Ich bin fassungslos", twitterte er.

Nach den Informationen vom Freitagmorgen kennt die Polizei die Identität des Täters und fahndet aktuell nach ihm.

Titelfoto: Johannes Krey

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0