Betrunkenes Pärchen flieht vor Polizei und will bei voller Fahrt die Plätze tauschen

Erfurt - Mit einem riskanten Manöver hat ein Pärchen in der Nacht zu Samstag in Erfurt versucht, der Polizei zu entwischen.

Ein Pärchen im BMW wollte sich am Wochenende in Erfurt einer Polizeikontrolle entziehen. (Symbolbild)
Ein Pärchen im BMW wollte sich am Wochenende in Erfurt einer Polizeikontrolle entziehen. (Symbolbild)  © 123rf/Bjoern Wylezich

Da dürften die Beamten wohl kaum ihren eigenen Augen getraut haben: Die Polizei wollte am Wochenende ein Pärchen kontrollieren, weil diese zu später Stunde - während der Corona-Ausgangssperre - noch mit einem BMW durch Erfurt fuhren.

Der Autofahrer, ein 35-Jähriger, hatte jedoch andere Pläne. Anstatt anzuhalten gab er Gas und wechselte während der Fahrt mit seiner Beifahrerin die Sitzplätze, wie die Polizei mitteilte.

Der 38-Jährigen gelang es allerdings nicht, das Auto zu bedienen. Aus diesem Grund rollte es einfach und kam auf einem Fußweg zum Stehen.

Bei der anschließenden Kontrolle des Pärchens wurde den Beamten schnell klar, was der Grund für dieses gefährliche Verhalten war. Beide standen den Angaben zufolge unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Darüber hinaus war der 35-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins. Doch damit nicht genug: Im BMW entdeckten die Ordnungshüter noch ein Messer und mehrere Gramm Drogen.

Für diese Verstöße kassierten die zwei mehrere Anzeigen.

Titelfoto: 123rf/Bjoern Wylezich

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0