Explosion vor Wohnhaus: Polizei vermutet politischen Hintergrund

Eisenach - Am frühen Montagmorgen ist es in einem Wohn- und Gasthaus in Eisenach zu einer Explosion gekommen. Die Ermittler gehen von einer politisch motivierten Tat aus.

"Fight Nazis Everyday" (Bekämpfe Nazis jeden Tag) wurde an die Fassade der Szenekneipe Bulls Eye in Eisenach geschrieben.
"Fight Nazis Everyday" (Bekämpfe Nazis jeden Tag) wurde an die Fassade der Szenekneipe Bulls Eye in Eisenach geschrieben.  © Michael Reichel/dpa

Wie die Polizei erklärte, war gegen 4.45 Uhr vor bzw. in dem Gebäude in der Mühlhäuser Straße ein Sprengsatz explodiert. Bei dem Haus handelt es sich um die von Rechtsextremen gern besuchte Szenekneipe Bulls Eye.

Ein vor dem Haus abgestelltes Auto wurde ebenfalls beschädigt.

Menschen wurden den Angaben zufolge bei der Detonation nicht verletzt. Trotzdem räumten die Einsatzkräfte das Wohnhaus und sperrten den Bereich weiträumig ab.

Messer-Mann bedroht Sanitäter während Einsatz
Thüringen Crime Messer-Mann bedroht Sanitäter während Einsatz

An der Hausfassade wurde außerdem noch der Schriftzug "Fight Nazis Everyday" (zu Deutsch: Bekämpfe Nazis jeden Tag) angebracht. Aufgrund der Lokalität und dem politischen Schriftzug, gehen die Ermittler - stand jetzt - von einer politisch motivierten Tat aus.

Bereits im Oktober 2019 hatte es dort einen Anschlag auf den Inhaber sowie die Besucher des Hauses gegeben, bei dem die Angegriffenen mit Schlagstöcken, Reizstoffsprühgeräten und Faustschlägen traktiert und erheblich verletzt worden waren.

Die Kriminalpolizei Gotha und das Thüringer Landeskriminalamt (TLKA) ermitteln. Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Tatort gesehen haben, werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter der 03691-261124 zu melden.

Titelfoto: Michael Reichel/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Crime: