Hier führt die Polizei einen 24-Jährigen wegen versuchten Mordes ab

Erfurt - Spezialkräfte des Landeskriminalamtes haben nach einer Gewalttat einen 24-Jährigen in Erfurt festgenommen. Gegen ihn wird wegen versuchten Mordes ermittelt.

Die Beamten führen den Tatverdächtigen ab.
Die Beamten führen den Tatverdächtigen ab.  © Marcus Scheidel

Der junge Mann soll vergangene Woche Mittwoch (13. Januar), gegen 20 Uhr, einen 38-Jährigen in der Scharnhorststraße mit einem Gegenstand angegriffen haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Verletzte flüchtete und konnte sich noch in einen nahegelegenen Supermarkt retten. Zur medizinischen Versorgung wurde er dann in ein Krankenhaus gebracht. Inzwischen ist er wieder aus der Klinik entlassen worden.

Die Polizei fahndete mehrere Tage nach dem Angreifer und konnte schließlich einen 24-Jährigen als Tatverdächtigen ausfindig machen.

In der Nacht zum Dienstag klickten dann in seiner Wohnung in der Tungerstraße im Erfurter Stadtteil Herrenberg die Handschellen. Den Beamten ist er bereits wegen Drogendelikten und Diebstählen bekannt.

Das Amtsgericht Erfurt erließ inzwischen einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den jungen Mann.

Im Laufe des heutigen Dienstags soll er einem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: Marcus Scheidel

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0