Mann (51) wird beim Schnee schieben von Vater und Sohn verprügelt

Oberweißbach - Ein parkendes Auto hat am Samstagmorgen eine Schlägerei in Oberweißbach (Saalfeld-Rudolstadt) ausgelöst.

Beim Schneeschieben wurde ein 58-Jähriger zusammengeschlagen. (Symbolbild)
Beim Schneeschieben wurde ein 58-Jähriger zusammengeschlagen. (Symbolbild)  © 123RF/dolgachov

Ein 51-Jähriger hatte sein Fahrzeug für kurze Zeit vor dem Hauseingang des Wohnblocks im Hohlweg abgestellt.

Diese Parkordnung verärgerte jedoch einen 58-Jährigen, der gerade dabei war, Schnee zu schieben. Er forderte den Fahrer auf, sein Auto wegzufahren, erklärte die Polizei.

Anstatt seinen Wagen einfach umzustellen, lief der 51-Jährige den Angaben des Opfers nach auf den Schneeschiebenden zu und schlug ihn mit der Faust zu Boden. In der Folge kam sogar der Sohn des Fahrzeugführers hinzu und half seinem Vater, auf den am Boden liegenden Mann weiter einzuprügeln.

Nach einer gewissen Zeit hörten beide auf und machten sich per Auto aus dem Staub. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den 58-Jährigen zur weiteren Untersuchung in ein Klinikum.

Das Vater-Sohn-Duo konnte im Rahmen der anschließenden Fahndung festgestellt werden. Beide gaben an, dass sie vom 58-Jährigen mit einem Schneeschieber attackiert worden sein. Dabei wurde der Jüngere am Kopf verletzt, heißt es.

Gegen alle Beteiligten wurden Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: 123RF/dolgachov

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0